Universa spart Papier und Kosten

Assekuranz digitalisiert Bedingungen
Die Universa spart durch Digitalisierung Papier und Kosten. /Foto: Universa

Der Austausch von Daten über Versicherungsbedingungen und Produktinformationen erfolgt in der Assekuranz zunehmend digital. Die Versicherte der Universa erhalten digital eine Aktualisierung mit einer Historie der Bedingungen.

(db finanzwelt) Die Universa Versicherungen  haben alle ihre Versicherungsbedingungen digitalisiert. Sie liegen jetzt übersichtlich und über alle Sparten hinweg auf einem Datenträger zusammengefasst vor. Zudem können sie über einen QR-Code und Link online heruntergeladen werden. Die neue digitale Form ermöglicht eine Suchfunktion nach Stichworten im Inhalt der Dokumente und bei Änderungen eine schnelle Aktualisierung der Daten.

Mit der Digitalisierung der Versicherungsbedingungen verbraucht der Versicherer weniger Papier. Dies ist nicht nur umweltschonender, sondern bietet dem Unternehmen auch Kostenvorteile.

So konnten wir dadurch die Sachkosten um rund 95 Prozent verringern“, sagt Damir Coric aus der Abteilung Qualitätsmanagement.

Bei Angeboten werden alle nach dem Versicherungsvertragsgesetz erforderlichen Unterlagen, wie Verbraucherinformation, Produktinformationsblatt und Bedingungen, komprimiert in einem PDF-Dokument zusammengefasst. Bei künftigen Änderungen wird es auf der Website eine Historiendarstellung geben, über die betroffene Versicherte jederzeit die für ihren Vertrag gültigen Versicherungsbedingungen finden.

Fazit: Das Kleingedruckte bei Versicherungen ist durch die Digitalisierung verschwunden. Jetzt können Nutzer und Leser von Versicherungsbedingungen, Tarifbedingungen und Informationen sich alle Details im Lesemodus beliebig vergrößern. Inhaltlich ist allerding der Rat von Versicherungsmaklern als Experten, nach wie vor, für Versicherte und alle an der Deckung Interessierten sehr hilfreich.

Dietmar Braun

Schreibe einen Kommentar