Mandanten bauen auf Makler

Makler pflegen Vertrauen
Makler bleiben ein Fels im Einkauf von Sicherheit auf den Kunden bauen und vertrauen. /Foto: db Media Dietmar Braun

Es gibt weniger Versicherungsvertreter ohne Erlaubnis, die Zahl der qualifizierten Vertreter mit Erlaubnis und die Zahl der auf Kundenseite arbeitenden Makler bleiben konstant.

(db) Die Zahl der gebundenen Vermittler im eigenen Vertrieb der Versicherer in Deutschland sinkt weiter deutlich, laut dem Bericht des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). Anfang 2017 lag ihre Anzahl noch bei 147.582 Versicherungsvertretern ohne Erlaubnis, seit 1. Januar 2018 bei 140.211 – ein Rückgang um 7.371 Personen. Die Anzahl der Versicherungsvertreter mit Erlaubnis konnte leicht zulegen und kletterte auf 29.689 Personen – ein statistisches Plus von genau zwei Vertretern. Die Anzahl der Versicherungsberater blieb, wie im Vorjahr, bei 317 Personen.

Makler sind eine Konstante

Versicherungsmakler nahmen um insgesamt fünf Betriebe zu und liegt momentan bei 46.785 Maklerunternehmen. Obwohl viele Versicherungsmakler altersbedingt ihren Betrieb übergeben haben, bleibt die Zahl der Maklerunternehmen konstant. Versicherungsmakler akzeptieren in der Regel nur Unternehmen als Mandanten, bei vermögenden Privatkunden sind sie jedoch auch als sachkundige und haftende Einkäufer für Versicherungslösungen und Deckungen tätig.

(Über-)Regulierung der Branche wirkt

Eine der Ursachen für die Stagnation könnte die IDD-Umsetzung sein, die für Verunsicherung sorgt, da die Rechtsgrundlage dieses Berufsstandes sich im Umbruch befindet. Einen Aufwärtstrend verzeichnen hingegen die Vermittler von Finanzanlagen. Bereits seit 2015 hält der Aufwärtstrend dieser Berufsgruppe an und stieg zu Anfang 2017 um ein halbes Prozent auf 37.432. Die Mehrheit sind die registrierten Finanzanlagen-Vermittler für offene Investmentvermögen, hier war eine Zunahme von 205 Vermittlern zu verzeichnen.

Die Zahl der Finanzanlagen-Vermittler für geschlossene Investmentvermögen sowie der Vermittler von Vermögensanlagen gingen hingegen zurück.

Nachmeldungen gab es für die Immobiliendarlehensvermittler nach § 34i GewO, es sind aktuell 49.714 Unternehmen. Die Zahl der Honorar-Immobiliendarlehens-Berater sank hingegen von 694 auf 627.

Makler sind gesucht

Finanz- und Geldwissen von Profis hilft bei Fragen rund um die Rente, Gesundheit, Pflege, Haftung, Sicherheit und Vermögen. Leider akzeptieren die Versicherungsmakler als Facheinkäufer nicht jeden als Mandant und die Versicherungsvertreter ohne Erlaubnis scheitern oft an der Akzeptanz durch Kunden. Es bleibt spannend wie sich die Zahl der selbständigen Unternehmer und Experten für Personen- und Sachversicherungen in 2018 weiter entwickelt.

Dietmar Braun (db)

Schreibe einen Kommentar