Posts Tagged ‘Generali’

Dialog mit Maklern – Mehrwert für Versicherte

Dienstag, August 1st, 2017

Neue Biometrie-Lösungen

Neue Lösungen für Makler – himmlische Mehrwerte sind zu entdecken. /Foto: db media Dietmar Braun


Die Dialog sieht den Dialog mit Versicherungsmaklern als ein Forum, der das Kerngeschäft Risiko-Management und Kümmerer für Kunden unterstützt und das gegenseitige Vertrauen stärkt.

Die Dialog Lebensversicherungs-AG, der Spezialversicherer für biometrische Risiken der Generali Deutschland AG, hat Versicherungsmaklern die neue Berufsunfähigkeitsversicherung SBU-professional Vitality vorgestellt.

Auf den „Sommer-Biometrie-Tagen 2017“ präsentierte der Maklerversicherer Dialog in mehreren deutschen Großstädten Versicherungsmaklern die Vorteile und Mehrwert der Berufsunfähigkeitsversicherung SBU-professional in Kombination mit dem Gesundheitsprogramm Generali Vitality.

Als erster deutscher Maklerversicherer fördert die Dialog mit dem BU-Schutz und den Risikolebensversicherungen RISK-vario® Vitality als Kümmerer das gesundheitsbewusste Verhalten der Versicherten.

Wer sich körperlich betätigt, gesund ernährt und regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen geht, wird mit attraktiven Prämienrabatten und exklusiv rabattierten Einkaufsmöglichkeiten bei Kooperationspartnern in den Bereichen Sportartikel, Reisen oder Kaufhäuser belohnt. Zu diesem Zweck sammelt der Versicherte Punkte, die ihn in seinem Vitality-Status von Bronze über Silber und Gold bis hin zu Platin mit steigenden Rabatten führen.

„Unsere Risikolebensversicherungen ebenso wie unsere Berufsunfähigkeitsversicherung stellen in der Kombination mit Generali Vitality einen idealen Türöffner für Makler dar, um gesundheitsbewusste Kunden anzusprechen. Gerade junge Menschen sind von Sport und gesunder Lebensführung begeistert und somit eine ideale Zielgruppe – auch für das Cross-Selling“, sagt Hartwig Haas, Leiter Produkt- und Vertriebsmanagement der Dialog.

Risiko-Management und Praxisempfehlungen
Auf den Veranstaltungen stellte Peter Stockhammer, Geschäftsführer der Generali Vitality GmbH, das einzigartige Gesundheitsprogramm der Generali vor.

Maklerbetreuer der Dialog präsentierten im Anschluss das neue Produkt SBU-professional Vitality, das vor kurzem von der Agentur Franke und Bornberg mit der Spitzennote „Hervorragend“ ausgezeichnet wurde.

Versicherungs-Fachanwalt Stephan Michaelis von der Kanzlei Michaelis behandelte die häufig diskutierte Frage des Datenschutzes. Bei der Generali wurde die klare Regelung getroffen, dass alle Kundendaten aus dem Gesundheitsprogramm bei einer unabhängigen Gesellschaft gesammelt werden und dem Versicherer lediglich der Status des Versicherten übermittelt wird. Michaelis ging darüber hinaus auf rechtliche Rahmenbedingungen ein und gab wertvolle Hinweise, wie Fallstricke in der Versicherungsvermittlung zu vermeiden sind.

Zum Abschluss präsentierten Dialog-Maklerbetreuer wichtige Verkaufsargumente und überzeugende Behandlungen von Einwänden „in 60 Sekunden“ für die Beratungspraxis.

Über 200 Makler besuchten die Sommer-Biometrie-Tage 2017 und nahmen die Informationen und die beratungsbezogenen Hinweise und Empfehlungen für ihr Geschäft mit Interesse auf. Auf die Präsentationen folgte jedes Mal eine intensive Diskussion.

Die Auswertung der anschließend ausgeführten schriftlichen Befragung der Anwesenden ergab zwei wichtige Hauptergebnisse:

• 62 Prozent der Teilnehmer sind grundsätzlich von der Kombination eines Dialog-Versicherungsprodukts mit Generali Vitality überzeugt.

• 63 Prozent der Teilnehmer sind zuversichtlich, mit der Kombination aus Dialog-Versicherungsprodukt und Generali Vitality neue Zielgruppen zu erschließen und zu begeistern.

Die Dialog sieht den Dialog mit Maklern als ein Forum, der das Kerngeschäft Risiko-Management und Kümmerer für Kunden unterstützt und das gegenseitige Vertrauen stärkt.

Dietmar Braun (db finanzwelt)

Engemann wird Bindeglied bei Dialog

Donnerstag, April 7th, 2016

Die Generali Gruppe bündelt ihren Maklervertrieb beim Biometrie-Spezialist und Maklerversicherer Dialog. Ein Manager verantwortet und koordiniert künftig den Vertrieb in München und Augsburg.

2016 Dialog Engemann Olaf-Axel Blog DB

Olaf-Axel Engemann, Generallbevollmächtigter Vertrieb Dialog Lebensversicherung AG © Dialog

2016-04-07 (db) Die Dialog Lebensversicherungs-AG in Augsburg meldet, dass seit 1. April 2016 Olaf-Axel Engemann (51) der neue Generalbevollmächtigte Vertrieb Deutschland ist. Seine bisherige Funktion als Bereichsvorstand Unabhängige Vertriebspartner Generali (UVG) bei den Generali Versicherungen in München behält er zusätzlich bei. Mit dem Übergang des Makler-Lebensgeschäfts von den Generali Versicherungen auf den Maklerversicherer Dialog stellt Engemann in seiner Doppelfunktion die Klammer zwischen beiden Vertrieben dar.

Der gelernte Versicherungskaufmann und studierte Betriebswirt kam 2004 zur deutschen Generali Gruppe. Nach Tätigkeiten als Leiter der Vertriebskoordination der Holding und als Bereichsleiter Vertriebsservice bei den Generali Versicherungen übernahm er 2013 seine heutige Funktion bei den UVG.

„Wir freuen uns, dass Olaf-Axel Engemann seine Erfahrung und Kompetenz in der Leitung eines großen Vertriebes nun auch in die Dialog einbringen wird. Seine Doppelfunktion als Leiter zweier Vertriebe stellt die ideale personelle Lösung für die erfolgreiche Zukunft unseres Maklergeschäfts dar“, sagt Michael Stille, Vorstandsvorsitzender der Dialog Lebensversicherungs-AG, zur Personalie.

Dietmar Braun

Zukunftsfond veröffentlicht Jahresbericht

Mittwoch, Mai 29th, 2013

Potenziale der Älteren fördern, gemeinsames Wirken vorantreiben und so den demografischen Wandel gestalten – das sind die Kernziele des Generali Zukunftsfonds, der heute seinen Jahresbericht 2012 veröffentlicht.

2013-05-29 (db) Die Generali Gruppe Deutschland meldet ihr Zukunftsfond habe sich schwerpunktmäßig dafür eingesetzt, die gesellschaftlichen Akteure zum demografischen Wandel stärker untereinander zu vernetzen, ganz im Sinne des „Collective Impact“-Ansatzes. Dieses gemeinsame Wirken beschreibt, wie Bündnisse örtlicher Akteure aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft erfolgreich sein können, wenn Staat oder Stiftungen allein kaum noch Wirkung erzielen.

Unter dem Leitthema „Der demografische Wandel – unsere gemeinsame Herausforderung“ bündelt die Generali Deutschland Holding AG seit 2008 die Aktivitäten ihres gesellschaftlichen Engagements im Generali Zukunftsfonds. Der Generali Zukunftsfonds steht unter der Leitung von Christoph Zeckra, Uwe Amrhein sowie Loring Sittler und unterstützt jährlich mehr als 30 Projekte mit dem Schwerpunkt „Förderung des Engagements von und für die Generation 55plus“. Darüber hinaus ist der Zukunftsfonds als Change-Manager, Vernetzer und Initiator im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements tätig. Wurden in der Aufbauphase besonders wirksame Best-Practice-Initiativen gefördert, erfolgen heute zunehmend Investitionen in die Infrastruktur von Freiwilligenarbeit.

Das „4. Generali Zukunftssymposium 2012“ stand mit dem Leitthema „Vernetzt denken, vernetzt handeln“ im Zeichen der Bündelung gesellschaftlicher Kräfte. Die etablierte jährliche Konferenz des Generali Zukunftsfonds für bürgerschaftliches Engagement und demografischen Wandel erreicht mittlerweile einen großen Teil der Fachöffentlichkeit.

Ein Höhepunkt im Jahr 2012 war die Veröffentlichung der Generali Altersstudie. Diese in Form und Tiefe einzigartige Erhebung hat unter großer öffentlicher Aufmerksamkeit erstmals Einblicke in das Leben, Denken und Engagement der heute 15,24 Millionen 65- bis 85-Jährigen in Deutschland ermöglicht. Die Generali Altersstudie wurde vom Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Generali Zukunftsfonds durchgeführt und erfasst repräsentativ die Generation der 65- bis 85-Jährigen in Deutschland.

“Die Studie soll einen funktionstüchtigen Kompass für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik liefern. Ihr Wert liegt vor allem darin, dass sie mit dem bisherigen negativen Altersbild auf empirischer Basis aufräumt“, erklärt Dietmar Meister, Vorstandsvorsitzender der Generali Deutschland Holding.

2013 Generali Dietmar Meister_Vorstandsvorsitzender_klein_02

Dietmar Meister, Vorstandsvorsitzender Generali Deutschland © Generali

„Die Ergebnisse belegen eindrücklich, dass die Gesellschaft gut daran tut, dieses Potenzial zur Bewältigung des demografischen Wandels besser zu nutzen“, so der Generali-Chef.

Das „5. Generali Zukunftssymposium“ findet am 20. und 21. Juni 2013 in Köln statt. Das diesjährige Programm findet sich hier im Internet. Da die Anmeldephase bereits abgeschöossen ist, gibt es Restplätze nur noch auf Anfrage.

Dietmar Braun, Fachjournalist Assekuranz und Banken

Der Jahresbericht 2012 des Generali Zukunftsfonds gibt es hier im Internet als Download