Handy-App erleichtert Blinden den Alltag

mytaxi integriert VoiceOver und TalkBack in die Fahrgast-App und gibt Blinden und Sehbehinderten eine Hilfestellung bei der täglichen Mobilität.

2013-07-12 (db) Ab sofort steht eine neue Version der Fahrgast-App für Blinde und Sehbehinderte von mytaxi im App Store und Google Play Store zur Verfügung. In der Android Version wurde die Funktion TalkBack vollständig integriert, in der iOS Version wurden Teile der bereits bestehenden Funktion VoiceOver überarbeitet. Beide Programme ermöglichen Blinden und Sehbehinderten Smartphones mit Touchscreens zu bedienen. Die neuen Versionen von mytaxi tragen zur Barrierefreiheit im Alltag bei.

Von vielen Sehbehinderten wird vorausgesetzt, dass sie der Außenwelt bedingungslos vertrauen, da sie nicht selten auf fremde Hilfe angewiesen sind.

Mit mytaxi erlangen die Nutzer ein Stück Unabhängigkeit, indem die Taxi-App eine Hilfestellung für die tägliche Fortbewegung liefert. Durch die integrierte Software VoiceOver und TalkBack können sehbehinderte Menschen die gesamte mytaxi App navigieren: Angefangen bei der automatischen Lokalisierung des eigenen Standortes, über den integrierten Fahrpreisrechner bis zur Möglichkeit, seinen Fahrer und dessen Taxi durch Vergabe von Sternen zu bewerten.

Ein besonderer Vorteil für Blinde liegt vor allem darin, vertraute Fahrer in einer Favoritenliste zu speichern und diese bei zukünftigen Bestellungen bevorzugt anzufragen. Auch mytaxi Payment funktioniert uneingeschränkt. Das mobile Bezahlsystem von mytaxi ermöglicht einen direkten Abrechnungsprozess von Smartphone zu Smartphone im Taxi, den der Fahrgast mittels Eingabe seiner PIN bestätigt.

Aber nicht nur mytaxi erleichtert sehbehinderten Menschen den Alltag. Weitere Beispiele sind unter anderem die App Codecheck, um Barcodes im Supermarkt zu scannen und damit Inhaltsstoffe und Preise zu ermitteln. Die App ColorVisor wiederum kann dem Nutzer die Farben von Gegenständen ansagen und ist damit eine Hilfe bei alltäglichen Dingen wie der Auswahl der eigenen Kleidung.

Durch die ständige Optimierung von Apps wird Sehbehinderten verstärkt die Welt der Sehenden eröffnet und sie haben dadurch die Möglichkeit, ihren Alltag selbständig zu bewältigen. Auch wenn Apps momentan Führhunde noch nicht ersetzen können, so stellen sie bereits jetzt eine sinnvolle Ergänzung und Erleichterung im täglichen Leben dar.

Mindestens 1,2 Millionen Menschen in Deutschland sind sehbehindert oder blind. Mithilfe des technischen Fortschrittes und des wertvollen Feedbacks von sehbehinderten Nutzern können Apps wie mytaxi verbessert werden und einen barrierefreien Alltag fördern.

Über mytaxi:

mytaxi ist ein Produkt der Intelligent Apps GmbH und wurde im Juni 2009 von den beiden Gründern Niclaus Mewes und Sven Külper ins Leben gerufen. Das Hamburger Startup ist Pionier und Marktführer und beschäftigt über 160 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Spanien, Polen und den USA. Die Taxibestell-App ermöglicht eine direkte Verbindung zwischen dem Taxifahrer und dem Fahrgast. Die App wurde sieben Millionen Mal heruntergeladen und ist in 40 Städten mit über 35.000 angeschlossenen Taxis verfügbar. Investoren sind unter anderem T-Venture Holding GmbH (Deutsche Telekom AG), Car2Go (Daimler Mobility Services GmbH), KfW Bankengruppe, e42 GmbH und Lars Hinrichs (Cinco Capital GmbH).

Dietmar Braun

author,writer,Insurance and Bank,University Heilbronn,State University Baden-Württemberg,Texter,55 Years,married,one child

Schreibe einen Kommentar